Projekte 2013 - hier finden sie eine Auswahl unserer Projekte

Vernissage Cityview

Mit einer gut besuchten Vernissage im Amstettner Rathaussaal fand das Projekt „City View“ am 15. November im Rahmen der Amstettner Kulturwochen seinen Abschluss. Über 100 Werke wurden ausgestellt und stießen auf reges Interesse beim kunstverständigen Publikum, das sich zu gleichen Teilen aus Jugendlichen und Erwachsenen zusammensetzte. Bei kostenlosem Punsch, Getränken und Knabbereien kamen die Generationen miteinander ins Gespräch und tauschten sich über ihre Assoziationen zum übergeordneten Thema „Heimat“ aus. Die Streetworker von Westrand standen den interessierten Gästen Rede und Antwort zu ihrem Aufgabenbereich, der Entstehungsgeschichte des Projektes und zur Intention der AKTION365PLUS, die „City View“ als der Verbesserung des Zusammenlebens dienlich eingestuft und unterstützt hat.

 
 

Squash & Workshop "Umgang mit Aggression und Gewalt"

Im Dezember 2013 führten wir ein speziell auf Burschen zugeschnittenes Projekt durch, das Ansätze des Antigewalttrainings mit sportlicher Betätigung verbinden sollte. Ziel war es, in der Gruppe den Unterschied zwischen Aggression und Gewalt herauszuarbeiten, lustvoll seine Kräfte mit anderen messen zu können, seine eigenen Grenzen zu erkennen und die der anderen respektieren zu lernen. Besonderes Augenmerk wurde auf das Erkennen brenzliger Situationen und das Spüren des eigenen Aggressionspotentials gelegt. Als ein möglicher Weg, Aggressionen zu kanalisieren, wurde den Burschen auch körperliche Aktivität näher gebracht. Im Anschluss an den Workshop konnten sich die Teilnehmer dann nach einer kurzen Einschulung gleich in der Squashhalle des LNK Mauer im Squashen versuchen. Die Begeisterung war so groß, dass nach Ablauf der vereinbarten Zeit noch eine Stunde angehängt werden musste, um den Bewegungsdrang der Jugendlichen zu stillen. Eine abschließende Feedbackrunde brachte durchwegs positive Rückmeldungen zutage. Alle Teilnehmer konnten Wünsche, Ängste und Wahrnehmungen gut verbalisieren und sich auch vorstellen, Squash in weiterer Folge zu ihren Freizeitaktivitäten hinzuzufügen.

 
 

Das war die 5 Jahresfeier

Am 28. Oktober lud Westrand – Mobile Jugendarbeit anlässlich seines fünfjährigen Bestehens in den Amstettner Rathaussaal. Zahlreiche Gäste, darunter Landesrat Mag. Karl Wilfing und Bürgermeisterin Ursula Puchebner, die auch als Festredner gewonnen werden konnten, erhielten von Leiterin Mag.(FH) Nicole Hartmann einen Überblick über den Verlauf des ersten halben Jahrzehnts. Untermalt von Bilder der letzten fünf Jahre und aktueller Projekte fand beim darauffolgenden Buffet ein reger Austausch zu Themen der Jugendarbeit statt. Es wurde von der Geschichte der Jugendtreffs Amstetten, Mauer und Hausmening, der Kooperation mit der Amstettner Politik, den AVB und dem CCA sowie den zahlreichen Projekten und Aktionen im Angebot der Streetworker berichtet. Insbesondere die Erneuerung des Skateparks, das Graffiti-Projekt, das Sommercamp, der Skate Contest und das Projekt „City View“ stießen auf großes Interesse. Nach Abschluss des offiziellen Teils besuchten viele der anwesenden Gäste noch die neu gestaltete Anlaufstelle am Graben 40.

Wir bedanken uns recht herzlich bei allen Besuchern unserer 5 Jahresfeier, wir waren von der regen Teilnahme und dem öffentlichen Interesse an unserer Arbeit sehr angetan und freuten uns über den produktiven Austausch. Danke!

Hier ein M4TV-Bericht über unseren Geburtstag

 
 

Chilloutzone am Tag der Jugend

Anlässlich des internationalen Tages der Jugend veranstaltete die Stadtgemeinde Amstetten am 10. August ein HipHop-Konzert auf dem Areal der Viehversteigerungshalle, an dem sich Westrand – Mobile Jugendarbeit mit der Gestaltung einer Chill-Out-Area beteiligte. Hauptacts waren Mundpropaganda, Penetrante Sorte und Die Vamummtn. Wer ein wenig Abstand zum lautstarken Konzertgeschehen erlangen und Entspannung finden wollte, konnte etwas abseits der Bühne die Westrand-Mitarbeiter besuchen, sich auf Liegestühlen ausrasten, kostenlos alkoholfreie Getränke konsumieren, Tischfußball spielen oder sich zu verschiedenen jugendspezifischen Themen informieren. Das „Rückzugsgebiet“ wurde durchgehend sehr gut frequentiert und es kamen zahlreiche gehaltvolle Gespräche zustande. Seitens der Stadtgemeinde wurde bereits der Wunsch geäußert, auch nächstes Jahr wieder mit Westrand zusammen zu arbeiten.

 
 

Wuzzlturnier August im CCA

Das Wuzzlturnier im CCA am 31. August war ein voller Erfolg. 4 Teams versuchten im Modus „Jeder gegen Jeden“ den vom CCA gesponserten Hauptpreis zu ergattern. Die MitarbeiterInnen von Westrand waren als Schiedsrichter, Schriftführer, Hilfstrainer und Ansprechpersonen im Dauereinsatz. Aufgrund des regen Besuchs hoffen die Jugendlichen, dass einer Wiederholung des Westrand-Wuzzlturnieres im kommenden Jahr nichts im Wege steht.

 
 

Sommercamp 2013

Das diesjährige Sommercamp fand dieses Jahr auf einer Hütte bei Palfau in der Steiermark statt.

Mitten in den Bergen konnten sich die Jugendlichen auch heuer wieder eine Auszeit von Ausbildung, Arbeit und gewohntem Umfeld nehmen und sich mit weniger alltäglichen Themen auseinander setzen. So wurde im Zuge eines eigens zugeschnittenen Programms an der Stärkung von Kooperations‐ und Konfliktfähigkeit gearbeitet, die Selbst‐ und Fremdwahrnehmung verbessert, diverse Gruppendynamiken aufgezeigt und die Genuss‐ und Erlebnisfähigkeit erweitert. Ein Halbtag im Hochseilklettergarten und ein Ausflug in die Therme Göstling rundeten den reichhaltigen Aufenthalt ab.  

Die Jugendlichen, die während des Wochenendes auf Strom und Handyempfang verzichten mussten,erstellten gleich zu Beginn einen Plan zur Aufgabenverteilung, handelten Regeln aus und einigten sich auf Grundsätze einer gemeinsamen Gesprächskultur. Sorgsames Umgehen miteinander, aber auch mit der Natur und dem mitgebrachten Proviant wurde schnell zur Selbstverständlichkeit und ermöglichte einen reibungslosen Ablauf des für alle Beteiligten erlebnisreichen Sommercamps.

Die MitarbeiterInnen der mobilen Jugendarbeit freuen sich, dass das Sommercamp heuer schon zum dritten Mal Statt gefunden hat und planen, dieses Projekt als festen Bestandteil ihres Angebotes beizubehalten.

 
 

DJ-Workshop 2013

Am 12. Juli konnten Interessierte im Jugendtreff Hausmening alles rund um das Thema „Auflegen“ erfahren. Beim Dj Workshop wurden Inhalte wie Grundlagen zum Equipment, Taktgefühl, Übergänge, aber auch die musikspezifische Eigenschaften rund um Reggae, Dancehall und HipHop vermittelt. Neben fetten Beatz und altbewährten Riddims war es auch möglich Gespräche und Diskussionen rund um das DJ'ing zu führen und sich bei kalten Getränken zu erfrischen. Das Equipment, das freundlicherweise von einem Westrand Mitarbeiter zur Verfügung gestellt wurde, war vier Stunden im Dauereinsatz und begeisterte Fortgeschrittene sowie Anfänger.

Aufgrund der hohen Nachfrage zum Thema, war schnell klar, dass es in naher Zukunft wieder einen Workshop geben wird.

 
 

Skatecontest 2013

Am Samstag den 4.5.2013 kamen zahlreiche Skater aus ganz Österreich in Amstetten zusammen, um an dem von Westrand – Mobile Jugendarbeit und dem Jugendzentrum Atoll gemeinsam veranstalteten Skatecontest teilzunehmen. Zahlreiche Besucher verfolgten gespannt den Wettbewerb und waren von dem hohen Niveau das geboten wurde begeistert. Eine professionelle Bikeshow gab den Fahrern etwas Zeit zu verschnaufen und sich auf das Finale vorzubereiten, in dem unter den Augen einer hochkarätigen Jury um das Siegerpreisgeld von 1000 Euro gefahren wurde. Bevor es in die gut besuchte Abendveranstaltung mit den Djs KRL und DJ Stone überging, zeigten alle Fahrer noch beim Besttrickcontest ihre waghalsigsten Tricks.

Hier ein Video von M4TV

 
 

"Fasten auf italienisch" - Ein Kulturtag in Hausmening

Am 15.3. veranstaltete Westrand im Jugendtreff Hausmening ein Projekt zum Thema Fasten und Genießen. Gemeinsam mit den Jugendlichen wurde Tiramisu zubereitet – alle Anwesenden beteiligten sich begeistert an den Vorbereitungsarbeiten.  Während die Süßspeise zum Rasten auf den Balkon musste, sahen sich die Teilnehmer die Komödie „Fasten auf Italienisch“ an. Der Film handelt von einem Mann, der Algerier ist, sich in seiner neuen Heimat Frankreich aber als Italiener ausgibt, um besser durchzukommen. Als ihn sein Vater bittet, für ihn den Ramadan durchzuführen, fliegt der Schwindel auf und der Mann ist mit zahlreichen Problemen konfrontiert. Anschließend wurde zu den Themen Fastenzeit, Tradition und bewusstes Genießen diskutiert und gemeinsam gegessen. Insgesamt nahmen 14 Jugendliche an dem Projekt teil.

 
 

Hometrainer - Fit ohne Geräte

Am 22. Februar fand im Jugendtreff Hausmening das geschlechtsspezifische Projekt „Home Trainer – Fit ohne Geräte“ statt, an dem fünf Burschen im Alter zwischen 12 und 19 Jahren teilnahmen. Ziel der Veranstaltung war es, speziell männlichen Jugendlichen eine Möglichkeit aufzuzeigen, kostenlos daheim zu trainieren und somit überhöhte Ausgaben für Fitnesscenter oder Geräte zu vermeiden. Durch einen professionellen Fitnesstrainer konnte eine korrekte Durchführung verschiedener Übungen mit dem Ziel der Verletzungsprophylaxe vermittelt werden. Im Zuge einer Diskussion wurden Gelegenheiten zur Reflexion des eigenen Bildes der Rolle als Mann geboten, die Risiken von Aufputschmitteln und Anabolika erörtert und sinnvolle Ernährungstipps gegeben. Besonderer Wert wurde auf eine potenzielle Steigerung des Selbstwerts und der Gesundheit durch körperliche Betätigung sowie auf die Wichtigkeit von Hygienemaßnahmen gelegt. Den Jugendlichen wurde ein bewusstes Erleben des eigenen Körper(gefühl)s in der Gruppe ermöglicht, an dem sie sich mit Begeisterung beteiligten.

 
 

Wuzzlturnier 2013

Ein voller Erfolg war das am 8. Februar im CCA veranstaltete Tischfußballturnier. Aus knapp hundert interessierten Jugendlichen kristallisierten sich acht Teams heraus, die im Modus „Jeder gegen jeden“ in spannenden Matches um den Sieg rangen. Die MitarbeiterInnen von Westrand waren als Schiedsrichter, Schriftführer, Hilfstrainer und Ansprechpersonen im Dauereinsatz. Nach zahlreichen harten Kämpfen konnte sich schlussendlich das Team „Antikicker“ vor den „Back Street Boys“ und den „Worms“ durchsetzen und den vom CCA gesponserten Hauptpreis in Empfang nehmen. Aufgrund des regen Besuchs hoffen die Jugendlichen, dass einer Wiederholung des Westrand-Wuzzlturnieres im kommenden Jahr nichts im Wege steht.