Projektarchiv 2011 - hier finden sie eine Auswahl an unseren Projekten

“Genuss statt Sucht” - Only Girls!

Am 5. November führten Babsi und Nici von Westrand ein speziell auf Mädchen ausgerichtetes Projekt zum Thema „Genuss statt Sucht“durch.
Das Projekt war in zwei Teile gegliedert. Der erste Teil beinhaltete einen suchtpräventiven Workshop, welcher in Kooperation mit der Fachstelle für Suchtvorbeugung durchgeführt wurde. Um die Theorie mit der Praxis zu verknüpfen, ging es im Anschluss an den Workshop nach Langenlois zu einer Besichtigung des Loisiums. Ziel des Projektes war es, den Mädchen einen bewussten Umgang mit Rausch und Risiko aufzuzeigen, ihnen die Grenzen zwischen Genuss und Missbrauch näherzubringen und die Reflexionsfähigkeit des eigenen Konsumverhaltens zu fördern.

Graffiti Workshop

Am 29. Oktober stellt uns das CCA Amstetten das Stiegenhaus beim Mac Donalds Eingang zur Verfügung, um es durch Graffiti sprayen zu verschönern.
Stattfinden wird das ganze unter professioneller Anleitung eines Sprayers aus dem bezirk Amstetten.
Treffpunkt ist um 10 Uhr beim Mac Donalds Eingang. Sofern noch genug Platz zum besprayen ist können Jugendliche den ganzen tag dazustoßen und sich kreativ betätigen.
Außerdem stellt uns die Centerleitung noch Bilderrahmen und Materialen zur Verfügung, um nebenbei Graffiti - Gemälde zu erstellen!

Wir hoffen auf ein zahlreiches Erscheinen von jungen Künstlern und Künstlerinnen!

Bogenschießen Vorankündigung

Am 30 September 2011 waren 2 Mitarbeiter von Westrand mit einigen Amstettner Jugendlichen Bogenschießen. Nachdem der Nachmittag von einigen Mädls und Burschen für die angekündigte Aktivität begeistert genutzt wurde, folgte anschließend ein Workshop zum Theme Gewaltprävention. Dieser fand ebenfalls vor Ort statt. gearbeitet wurde teilweise in getrennten Burschen- und Mädchengruppen zum geschlechtsspezifischen Themen, die zur Grundthematik passten.

Rückblick Wuzzlturnier 2011

Am Freitag, dem 9. September war es wieder soweit: Das dritte von Westrand organisierte Wuzzelturnier ging in Hausmening über die Bühne. Zahlreiche Mädchen und Burschen kämpften um den heiß begehrten Siegerpokal. Im Zuge der Veranstaltung konnten die Jugendlichen spielerisch den Umgang mit Konkurrenz und Kooperation trainieren und dabei auf einen respektvollen Umgang miteinander und die Einhaltung einer konstruktiven Gesprächskultur achten. Mehrere Stunden lang wurde mit vollem Einsatz drauf los gewuzzelt, bis schlussendlich die Ränge durch die Punktedifferenz feststanden. Um die Spannung noch weiter zu erhöhen, wurde vor der großen Preisverleihung gemeinsam gegrillt, wobei sich die Teilnehmer aktiv an der Zubereitung und Aufteilung der Speisen sowie an der anschließenden Endreinigung beteiligten. Die Preisträger wurden frenetisch bejubelt und nahmen stolz ihre Pokale und Urkunden in Empfang. Der Tischfußballwettkampf wurde aus dem Projektbudget von Westrand – Mobile Jugendarbeit finanziert. Schon während der Veranstaltung wurde lautstark eine Wiederholung im nächsten Jahr eingefordert – ein Ansinnen, dem Westrand gerne nachkommen will.

Sommercamp 2011

Vom 8. bis 10. Juli waren Nici, Martina und Christoph mit fünf Mädchen und Burschen auf einer Berghütte am Eibl bei Türnitz einquartiert. Inmitten der Stille der Berge konnten sich die Jugendlichen einmal eine Auszeit von Ausbildung, Arbeit und gewohntem Umfeld nehmen und sich mit Themen auseinander setzen, die üblicherweise oft zu kurz kommen. So sollte im Zuge eines eigens zugeschnittenen Programms an der Stärkung von Beziehungs‐ und Konfliktfähigkeit gearbeitet, die Selbst‐ und Fremdwahrnehmung verbessert, diverse Gruppendynamiken aufgezeigt und die Genuss‐ und Erlebnisfähigkeit erweitert werden. 
Die Jugendlichen, die während des Wochenendes auf jeden Luxus verzichten mussten, erstellten gleich zu Beginn einen Plan zur Aufgabenverteilung, handelten Regeln aus und einigten sich auf Grundsätze einer gemeinsamen Gesprächskultur. Sorgsames Umgehen
miteinander, aber auch mit der Natur und dem mitgebrachten Proviant wurde schnell zur Selbstverständlichkeit und ermöglichte einen reibungslosen Ablauf des für alle Beteiligten erlebnisreichen Sommercamps.
Zu Beginn waren die Jugendlichen von der Vorstellung, fast zwei Stunden zur Hütte wandern zu müssen, nicht allzu begeistert – die Fackelwanderung mitten in der Nacht wurde dann allerdings mehr als wohlwollend aufgenommen. Die Kids freuen sich schon jetzt auf eine Wiederholung im kommenden Jahr - das strahlend schöne Wetter hat die Latte jedenfalls schon ziemlich hoch gelegt…

Skatecontest Amstetten 2011

 

Am letzten Maiwochenende fand der große Skatecontest mit einer Aftershowparty am Atoll-Skatepark statt. Ein Klick auf das Bild öffnet beide Seiten des Flyers.