Ausflug zum Lasertron

Am 18. November haben wir einen Ausflug ins Lasertron nach St.Pölten angeboten– binnen Minuten war der vereinseigene Kleinbus bis auf den letzten Platz gefüllt. Lasertag simuliert Verfolgungsjagden mithilfe von Lichtstrahlen ohne Verletzungsrisiko. Sieben Mädchen und Burschen aus Amstetten, Mauer und Hausmening konnten sich in der zweistöckigen Lasertaghalle bis zur Erschöpfung austoben – die Begeisterung war unübersehbar. Besonderes Augenmerk wurde auf das Einhalten von Regeln, Teamarbeit, die Förderung von Geduld und Selbstkontrolle sowie die Verletzungsprophylaxe gelegt. Die vorgegebene Spielpause wurde am Riesenwuzzler und beim Airhockey verbracht oder einfach zum Ausrasten genutzt. Westrand bedankt sich bei der St.Pöltner Firma NXP Bowling GmbH, die den Kids durch ihr preisliches Entgegenkommen ein unvergessliches Erlebnis mit ermöglicht hat.

 
 

Fischen mit Westrand

Am 28. Oktober sind wir mit fünf Amstettner Burschen bei herrlichem Herbstwetter nach Kemmelbach zum Fischen ausgerückt. Nach einer Einführung über den richtigen und schonenden Umgang mit gefangenen Fischen, die korrekte Handhabung des Angelgerätes und das am Wasser angebrachte Verhalten haben wir losgelegt. Zu Beginn haben die Fische erst einmal auf sich warten lassen– für die Jugendlichen eine ausgezeichnete Gelegenheit, sich in Geduld zu üben und andere Wassertiere in ihrer natürlichen Umgebung zu beobachten. Mit dem Fang des ersten Fisches war allerdings sofort der Jagdtrieb und der Ehrgeiz der Jugendlichen geweckt und mit zunehmender Routine haben wir so manchen Fisch vorsichtig ans Ufer befördert. Ein unglaublich großes Exemplar konnte sich nach über zehnminütigem Kampf leider befreien, was für einige Emotionen am Ufer gesorgt hat. Vor lauter Begeisterung und Konzentration hätte die Gruppe gegen Abend beinahe die Zeit übersehen – während der Heimreise wurde der Ausflug ausführlich nachbesprochen und darüber nachgedacht, wie man den entwischten Großfisch eventuell doch noch landen hätte können. Alle Beteiligten haben positive Rückmeldungen gegeben und sich überrascht gezeigt, wie schnell die Zeit in freier Natur vergehen kann.

 
 

Graffiti mit Today's Youth

Am 7 Oktober hat Westrand mit finanzieller Unterstützung von Today's Youth erneut ein Graffiti-Projekt durführen können. Bereits 2015 haben Jugendliche gemeinsam mit Westrand und Unterstützung eines Professionellen Sprayers die Zehetnerunterführung in Amstetten verschönert. Auf Wunsch von 2 Jugendlichen Mädchen aus Amstetten ging das Projekt 2016 in die 2te Runde. Sie haben das Projekt bei der Jugendplattform "Today's Youth" eingereicht und nach einstimmig, positiver Abstimmung wurde am 7. Oktober gemeinsam mit einigen anderen Jugendlichen aus Amstetten und Mauer die 2te Seite der Unterführung in Angriff genommen.

Im Zuge des Projekts gab es wieder rechtlicher Aufklärung und eine professioneller Einschulung von dem extra aus Wien angereisten Sprayer von Graffiti4you. Der Nachmittag wurde zum Sprayen, zu künstlerischer Auseinandersetzung, zu rechtlicher Diskussion und zum gemütlichen Beisammensein bei kostenloser Jause genutzt und fand großen Anklang.

 
 

Skatecontest

Nach halbjähriger, intensiver Vorbereitungsarbeit war es am 3. September dann endlich soweit: der fünfte von Westrand - Mobile Jugendarbeit und Atoll gemeinsam organisierte Moreboards Skate-Contest powered by Sparkasse Amstetten ging mit einem neuen Besucherrekord über die Bühne. Am vollkommen gesamtsanierten Skatepark hinter dem Jugendzentrum in der Stefan-Fadingerstraße herrschte an einem der seltenen Sonnentage der heurigen Saison von Anfang an ausgezeichnete Stimmung. Die sechsundzwanzig aus ganz Österreich und dem benachbarten Ausland angereisten Starter zeigten dem begeisterten Publikum die ausgefeiltesten Tricks auf dem Skateboard vor und ritterten sich um den Hauptpreis von stolzen 1000 Euro sowie die unzähligen Sachpreise. Neben der gewohnt perfekt abgestimmten Musik von DJ KRL wurde auch für das leibliche Wohl bestens gesorgt. Waren sie von Anfang an bestens besucht, füllten sich die Ränge beim Best Trick Run, um dann beim Final Run beinahe überzugehen. Zum Abschluss entschied sich die fachkundige Jury einstimmig für den jungen Schweizer Simon Stricker als Gewinner der Kategorie Sponsored, der bei der Siegerehrung von StR Gerhard Riegler, Claudia Bruckner (Leitung Jugendzentrum Atoll), Nicole Hartmann (Leitung Westrand – Mobile Jugendarbeit) und im Namen der beiden Hauptsponsoren Sparkasse Amstetten und Moreboards Skateshop den begehrten Scheck überreicht bekam. Zweiter in dieser Kategorie wurde Vorjahressieger Santino Exenberger aus Tirol und Dritter Alexander Garschall aus Mank. In der Kategorie Unsponsored holte sich der Amstettner Marvin Enzinger den Titel und 100 Euro Preisgeld; zweiter wurde Niklas Wundsam aus Bisamberg, Dritter Sebastian Khim. Nach der Siegerehrung startete nahtlos das Konzertprogramm, das sich mit den Amstettner Bands Why Goats Why, Stereo Bullets, Nemesis Affair und Unavoidable zu einem fulminanten Abend mit bester Stimmung, fetziger Musik und lässigem Ambiente entwickelte. Die Organisatorinnen Nicole Hartmann und Claudia Bruckner zeigen sich hocherfreut über den großen Erfolg der Veranstaltung und die zahlreichen Zuschauer und erklärten: „Wir finden es großartig, dass das Skateboarden bei uns in Amstetten einen derartigen Stellenwert einnimmt und sich dadurch so viele junge Menschen sportlich betätigen. Der Skatecontest hat sich in Amstetten mittlerweile etabliert und soll auch weiterhin Bestandteil unserer Kooperation bleiben.“

 
 

Sommercamp 2016

Das diesjährige von Sommercamp fand von 29. bis 31. August mit 6 Amstettner Mädchen und Burschen ins Ennstal statt. Mit der Anton-Dupal-Hütte in Kleinreifling konnte ein Quartier gefunden werden, von dem aus zahlreiche Ausflüge gestartet wurden. So ging es unter anderem nach Großraming zu einer Kanufahrt auf der Enns, nach Laussa zum Schnupperfischen, nach Palfau zum Bogenschießen, ins Solebad Göstling oder in den Wasserspielpark St.Gallen. Die Jugendlichen lebten nach gemeinsam ausgearbeiteten Regeln, die ein reibungsloses Zusammenleben während der drei Tage ermöglichten. Verschiedenste gruppendynamische Übungen und Spiele boten den Kids Gelegenheit, sich in Kooperation, Kommunikation und Konfliktbewältigung zu erproben. Der Aufenthalt in freier Natur, der Umgang mit den vorkommenden Lebewesen, die gemeinsamen Abende und insbesondere der Activity-Marathon werden allen Teilnehmerinnen mit Sicherheit noch lange in Erinnerung bleiben. Die spürbare Begeisterung der Jugendlichen veranlasst die Mitarbeiterinnen von Westrand, das Projekt im kommenden Jahr erneut anzubieten.

 
 

Tag der Jugend

Am 13. August organisierte die Stadtgemeinde Amstetten am Gelände des Freibades eine Veranstaltung zum internationalen Tag der Jugend. Zahlreiche Vereine präsentierten ihre Angebote und auch Westrand – Mobile Jugendarbeit war mit dem bewährten Rauschbrillen-Parcours vertreten. Über 50 Jugendliche absolvierten die schwierige Aufgabe, ausgestattet mit einer den Visus massiv verzerrenden Brille einen Hindernisparcours zu meistern. Begleitet wurden sie dabei von den Streetworkerinnen, die mit jedem einzelnen Teilnehmer danach ein Gespräch über den Spaß, aber auch die Risiken im Zusammenhang mit Alkoholkonsum führten. Zahlreiche Kids waren so beeindruckt, dass sie noch Stunden später das Gespräch suchten und sich intensiv mit dem Themenkreis auseinandersetzten. Nach dem Ende der Veranstaltung im Freibad veranstaltete Westrand gemeinsam mit dem Jugendzentrum Atoll auf dem Gelände des Skateparks eine Jamsession, im Zuge derer viele Jugendliche die Gelegenheit nutzten, erstmalig ein Musikinstrument auszuprobieren. Ein engagierter Amstettner Bursch hatte dafür seine imposante Sammlung an Instrumenten zur Verfügung gestellt. Am Lagerfeuer wurden bei Grillbrot und Knackwurst Gitarrenklänge angestimmt und spannende Diskussionen geführt. Alle Jugendlichen waren begeistert von der guten Stimmung und den gebotenen Gelegenheiten, Neues kennen zu lernen.

 
 

Westrand-Cup 2016

Am 28. Mai ging mit dem Westrand Cup 2016 bereits das zweite von Westrand - Mobile Jugendarbeit organisierte Kleinfeld-Fußballturnier am Funcourt Mauer über die Bühne. 45 Spieler formierten sich zu neun Mannschaften und trotzten im Kampf um die begehrte Trophäe der Hitze. Zuerst wurden in der Gruppenphase die Aufsteiger ermittelt, danach ging es in den Finalmatches um die Platzierung. Das Areal des Funcourt Mauer war prall gefüllt mit begeisterten Fans, die alle bemüht waren, ihre Mannschaften möglichst euphorisch anzufeuern. Schiedsrichterentscheidungen wurden lautstark kommentiert, zahlreiche tolle Aktionen aller Spieler anerkannt und die ausgezeichnete Stimmung am und um den Platz von allen durch Disziplin und Freude am Spiel gefördert. Besonders positiv wurde wahrgenommen, dass sich mit FC Waldheim, Best AFG und Team Jacky auch drei Mannschaften der Burschen aus den Containerdörfern Waldheim und Mauer zum Wettkampf eingefunden hatten. Während die einen am Funcourt dem runden Leder nachjagten, konnten sich die anderen bei Würstl und alkoholfreien Getränken wieder etwas stärken. Die Mitarbeiterinnen von Westrand hatten alle Hände voll zu tun, um Anmeldung, Auslosung, Turnierleitung, Verpflegung, Wundbehandlung, Beschwerdemanagement, Trost, Siegerehrung, Reinigung und natürlich viele weitere große und kleinere Aufgaben im Blick zu behalten. Schlussendlich setzte sich das Team Jacky in einem furiosen Finalmatch gegen die Hausmeninger Mannschaft Hofmühlpark Style durch; den hervorragenden dritten Platz in einem durchwegs hochkarätigen Turnier belegte Best AFG. Ortsvorsteher Anton Ebner zeigte sich tief beeindruckt von den Leistungen am Platz und unterstütze Westrand bereitwillig bei der Siegerehrung. Die Pokale stellten Bürgermeisterin Ursula Puchebner, Ortsvorsteher Anton Ebner und Jugendgemeinderätin Julia Wiesner zur Verfügung; das City Center Amstetten beteiligte sich mit Gutscheinen. Besonderer Dank der Veranstalter gebührt Josef Danzer, dem Direktor der NMS Mauer, für die Bereitstellung der Umkleidekabinen der neuen Mittelschule. Nach dem großen Erfolg des Turniers und der durchgehend positiven Resonanz aller Beteiligten steht einer Wiederholung im nächsten Jahr nichts mehr im Wege.

 
 

Upcycling

Unter dem Motto „Aus alt mach neu!“ führte Westrand am 29. April am Gelände des Jugendtreffs Hausmening ein Projekt namens „Upcycling“ durch. Die Grundidee war, aus Abfallprodukten wie Holzpaletten, PET-Flaschen oder Plastiksackerln – anstatt sie zu entsorgen – Neues zu kreieren. Zwanzig Burschen und Mädchen aus Amstetten und Umgebung sowie einige Burschen aus dem Containerdorf Mauer beteiligten sich mit viel Kreativität, aber auch mit vollem körperlichem Einsatz an der Umsetzung. Da es keine Vorgaben seitens der Streetworkerinnen gab, waren dem Ideenreichtum der Jugendlichen kaum Grenzen gesetzt. Das Engagement war riesig und alle Anwesenden steuerten ihren Teil zum Gelingen eines Nachmittags der ganz anderen Art bei. Es wurde mehrere Stunden lang geschraubt, gesägt, gebohrt, geklebt, gehämmert und geschliffen – und die Ergebnisse konnten sich durchaus sehen lassen! Unter anderem entstanden eine Sonnenliege, eine Deckenlampe, ein Tisch und ein Sofa – lauter Produkte, die sich durch Einzigartigkeit, Nachhaltigkeit und vor allem großen Spaß bei der Herstellung auszeichnen.

 
 

Bogenschießen

Am 15 April hat sich Westrand mit ein paar Jugendlichen auf in die Natur zum Bogenschießen gemacht. Die Gelegenheit geboten hat sich im nahen Weistrach, wo ein 3-D Parcours mit 30 Zielen geboten wird. Nach einer kurzen aber informativen Einschulung konnte es auch schon losgehen und es wurde sehr erfolgreich auf die (künstlichen) Tiere des Waldes geschossen. Die Jugendlichen war voll bei der Sache und sehr begeistert vom gemeinsamen Ausflug. Gemeinsame Ausflüge bieten eine gute Gelegenheit uns besser kennzulernene und auch Kontakt zu anderen Jugendlichen aufzubauen. Wir freuen usn sehr über alle die dabei waren und auch nächstes Mal wieder mit am Start sind!

 
 

Wuzzlturnier 2016

Ein Riesenerfolg war das von Westrandam 25. März im CCA veranstaltete Tischfußballturnier. Aus gut einhundert interessierten Jugendlichen kristallisierten sich dreizehn Teams heraus, die im K.O.-System in spannenden Matches um den Sieg rangen. Die Mitarbeiter von Westrand waren als Schiedsrichter, Schriftführer, Hilfstrainer und Ansprechpersonen im Dauereinsatz. Nach zahlreichen harten Kämpfen konnte sich schlussendlich das Team „1. FC Shtime“ vor den „AFG“ und den „FC Topilla“ durchsetzen und den vom CCA gesponserten Hauptpreis in Empfang nehmen. Aufgrund des regen Besuchs hoffen die Jugendlichen, dass das Westrand-Wuzzlturnier auch im kommenden Jahr wieder statt finden wird.

 
 

Fifa Turnier 2016

Da es letztes Jahr so großen Anklang gefunden hat fand am 4. Jänner das zweite von Westrand organisierte FIFA-Turnier in der Anlaufstelle Amstetten statt. Als Grundlage diente das nagelneue Fifa 16 für die Playstation 4. Das neu gekaufte Spiel kam im Zuge des Turniers erstmalig zum Einsatz. Das Ereignis lockte über 30 Jugendliche in die Anlaufstelle im Graben 40. Im K.O.-System traten die jeweiligen Kontrahenten zum Duell an, bis nach zahlreichen harten Matches die Sieger feststanden. Nach 4 Stunden heißen Gefechten konnten die ersten 3 Platzierungen ihren Gewinn in Empfang nehmen. Wir wünschen viel Spaß beim Trainieren für nächstes Jahr.