Filmdreh von „Was uns trennt – Was uns verbindet".


An die 30 junge Leute haben sich mit den gängigen und weniger gängigen Aussagen über Menschen und Gruppen in unserer Gesellschaft beschäftigt. Sie haben beobachtet, welche davon trennend und diskriminierend wirken und welche uns verbinden. Welche lassen uns als Gemeinschaft fühlen und welche lassen uns als Ausgeschlossene zurück? Und welche vereinen uns in unserem Menschsein?
 
Diese thematische Auseinandersetzung inszenierten wir als soziometrische Aufstellung. Damit wollten wir bei den Jugendlichen zum Nachdenken und Überdenken anregen.

Sobald dieser Film fertiggestellt ist, werdet ihr den Link in den News finden.

 
Was wir uns dazu gedacht haben, könnt ihr Euch in diesem Video anschauen:
https://www.youtube.com/watch?v=TuUmdjev3PM

Ein Projekt von Jugend und Lebenswelt St. Pölten und Funk und Küste - Kunst im sozialen Raum

Gefördert von der österreichischen Gesellschaft für politische Bildung, der Kulturabteilung des Landes NÖ und der Stadt St. Pölten.