Mini Action Camp

Anfang Mai begaben sich zwei SozialarbeiterInnen von Nordrand mit sechs Jugendlichen auf die Falkensteinerhütte in St. Aegyd. Von der Zivilisation ausgeschlossen und ohne Strom, war die Gruppe auf sich alleine gestellt. Am Nachmittag wurden gruppendynamische Spiele absolviert und am Abend gemeinsam gegrillt. Bis in die Morgenstunden wurde viel über alle Thematiken die die Jugendlichen beschäftigen geredet, aber auch sehr viel gelacht. Am darauffolgenden Vormittag wurde noch gemeinsam gefrühstückt und die Hütte wieder in den Ausgangszustand versetzt.

Wir dürfen auf zwei tolle Tage zurückblicken und freuen uns schon auf das nächste Mal.